Der Einarbeitungspfad: In 80 Tagen durch den Code

Wie flach oder steil der Einarbeitungspfad ist, ist ein Kostenfaktor.  Dazu werden im schlimmsten Falle in Form der zurecht gehassten "hast du mal kurz"-Unterbrechungen den Kollegen Energien abgezogen. Für die oder den Neuen fühlt sich der Prozess zudem manchmal an wie ein schmerzliches ungelenkes Eintauchen ins kalte Wasser, wenn man im Schwimmbad vom Einmeter-Brett abrutscht.… Weiterlesen Der Einarbeitungspfad: In 80 Tagen durch den Code

Onboarding: Adding people without making the project later

Unter Onboarding verstehe ich den Prozess, einen Mitarbeiter in möglichst kurzer Zeit produktiv an das Team heranzuführen. Die Aufgabe umfasst aber auch, möglichst früh zur Erkenntnis zu kommen, dass dem gewichtige Hindernisse im Wege stehen und den Prozess unter Minimierung des finanziellen Einsatzes abzubrechen. Onboarding nimmt viel Zeit in Anspruch. Zudem ist das Risiko und… Weiterlesen Onboarding: Adding people without making the project later

Agiles Arbeiten: von der Anforderung zum Go Live

Agiles Arbeiten - was hat das mit Reisebussen zu tun?; Dennis Skley, "Bald / Soon" https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/

Bevor IT-Firmen agiles Arbeiten erproben, sind sie oft wie ein Reisebus-Unternehmen. Der Vertrieb hat, minutiös auf die Sonderwünsche der Kunden reagierend, eine abwechslungsreiche Tour mit vielen Highlights zusammengestellt. Aber mit Fortschreiten der Reise wird klar: der Motor macht Ärger. "Es wird doch wohl nicht so schwer sein, hier noch 200km weiterzufahren!" ruft der Fahrer, während… Weiterlesen Agiles Arbeiten: von der Anforderung zum Go Live

No stories, no agile

Warum User Stories, wenn es doch auch altbewährte Anforderungen tun? In der unternehmerischen Praxis sind diese Anforderungen oft zu groß, zu vage oder zu prosaisch bzw. schwammig verfasst. Manchmal führen sie technisch bereits in eine falsche Richtung und nehmen den Umsetzenden die Möglichkeit, einen Schritt zurückzutreten und auf neue oder ökonomisch bzw. bedientechnisch sinnvollere Umsetzungsvarianten… Weiterlesen No stories, no agile

Product Management goes agile

Der Product Owner - in diesem Modul ist sein Aufgabenspektrum Thema. Es geht darum, nicht nur die geldwerten Features aus dem Vertrieb zu sehen, sondern die Weiterentwicklung des Teams und der Software in den Fokus zu nehmen. Zudem sind auf der Tagesordnung die kontinuierliche Pflege des Backlogs, die Differenzierung in erwünschte und unerwünschte Features, sowie… Weiterlesen Product Management goes agile

Sparringspartnering: Reflexion am Arbeitsplatz

Ha, Sparringspartner! Wozu? Die Komfortzone ist ein schöner Ort. Die Arbeit dort geht flott, relativ flott. Man kennt ja alles. Aber leider lernt man auch sehr wenig. Ist das da Bräunliche da Rost? Es gibt eine schöne Übung im Agile-Kontext, in der ein Team unter Beachtung von ein paar Regeln möglichst schnell etwas mit Tennisbällen… Weiterlesen Sparringspartnering: Reflexion am Arbeitsplatz

Testgetriebene Entwicklung (Idee)

Die beste Code-Dokumentation geschieht nicht durch Handbücher, Wiki-Seiten oder Kommentare. Sie geschieht durch Unit-Tests auf allen Ebenen bis hin zum Integrationstest, die mit griffigen Namen und plausiblen Datenstrukturen arbeiten. Dadurch, dass der Test fehlschlägt, sobald der Code abweicht, hat man zudem eine sehr lebendige und aktuelle Variante der Dokumentation dadurch geschaffen.